Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften statt. Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen vor Ort.

(21) Haus-Musik

Miriam Feuersinger, Sylvia Ackermann  

Stiftstraße 11
06366 Köthen

Tickets from €14.00 *
Concession price available

Event organiser: Köthener BachGesellschaft mbH, Schlossplatz 5, 06366 Köthen, Deutschland

Select quantity

1. Kat. – vorderes Kirchenschiff

Normalpreis

per €18.00

ermäßigt

per €10.00

2. Kat. – hinteres Kirchenschiff

Normalpreis

per €14.00

ermäßigt

per €10.00

Total amount €0.00
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Information on concessions

Ermäßigungen gelten für Schüler:innen, Auszubildende und Studierende.
Rollstuhlfahrer:innen und Schwerbeschädigte mit B im Ausweis erhalten eine ermäßigte Karte, die Begleitperson erhält kostenfreien Zutritt. Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltungsorte nur teilweise barrierefrei sind.
Kinder bis 6 Jahre haben ebenfalls freien Eintritt.
Kostenfreie Begleit- und Kinderkarten können per Mail an tickets@bachfesttage.de gebucht werden.
print@home
Mobile ticket
Delivery by post

Event info

Miriam Feuersinger (Sopran)
Sylvia Ackermann (Clavecin Royal)

Eine Hausmusik bei Bachs: Musik aus dem Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach

2022 wird das in Köthen entstandene Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach 300 Jahre alt. Die österreichische Sopranistin Miriam Feuersinger, die schon 2018 die Gäste der Bachfesttage in Begeisterungsstürme versetzt hat, ist in diesem Jahr gleich in mehreren Konzerten zu hören. In der Kirche St. Agnus singt sie Lieder und Arien aus dem Notenbüchlein, begleitet von der Wahl-Köthenerin und Prinzenhaus-Gastgeberin Sylvia Ackermann auf einem historischen Clavecin Royal. Wie bei Bachs zu Hause!

Die Kirche St. Agnus ist barrierefrei zugänglich.

Dauer: 45 Minuten
Fotos: Henner Fritzsche & Astrid Ackermann

Event location

St. Agnus Kirche
Stiftstraße 11
06366 Köthen
Germany
Plan route

Die protestantische St. Agnus Kirche in Köthen besitzt nicht nur aufgrund des ehemaligen Hofkapellmeisters Johann Sebastian Bach einen überregionalen Bekanntheitsgrad. Das Gotteshaus ist auch wichtiger Kulturträger der Stadt, indem Konzerte, Festtagsspiele und viele weitere Veranstaltungen zu sehen sind.

Erbaut wurde die St. Agnus Kirche im Zeitraum von 1694 bis 1699 unter der Schirmherrschaft der lutherischen Fürstin Gisela Agnes. Von ihr hat das Gebäude auch seinen heutigen Namen erhalten. Im Laufe der Jahre erfolgten umfassende Renovierungsarbeiten, die den Bau mit neoklassizistischen und gotischen Elementen verzierten. Eine besondere Touristenattraktion ist aber nach wie vor die Besichtigung des Kelchs, aus dem Bach das Abendmahl empfing.

Vom Köthener Bahnhof ist die St. Agnus Kirche in 15 Minuten zu Fuß erreichbar. Falls Sie anstatt des öffentlichen Nachverkehrs lieber mit einen Privatfahrzeug anreisen möchten, finden Sie Parkmöglichkeiten im näheren Umfeld der Location.