Andreas Rebers - Ich helfe gern!

Münsterstraße 7
55116 Mainz

Event organiser: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €1.95 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets

Veranstaltung wurde abgesagt.

Event info

Wenn Onkel Andi zu Besuch kommt, dann herrscht Stimmung im Saal. Aber warum? Andreas Rebers ist kein Narr. Und er hasst Clowns. Denn nachdem die Weisen die Burg dem Ansturm der Possenreißer freigegeben haben, wird es überall lustig. Informatives Entertainment und unterhaltsame Bildung? Oder ist das alles nur Verdummung? Rebers verhilft zum Durchblick. Und er hilft ja gern! Der Reverend sieht sich als Arbeiter im Pointenberg des Herrn. Doch mit der Wahrheit und besonders der unbequemen nimmt es der schlesische Prediger sehr genau: Denn wenn man Wahrheiten, die einem nicht passen, in den Schrank sperrt, dann werden sie giftig. Und damit nicht die Falschen den Giftschrank öffnen, macht Rebers es lieber selber. „Ich helfe gern!“ ist ein Programm gegen alles Toxische: faule Kredite wie faule Gefühle, Narzissmus und Nazis, gegen die moralische Großmacht Deutschland. Gegen Wahn und Populismus hilft nur ein Exorzismus. Andreas Rebers bläst zum Sturm im Weihwasser-Glas. Und der schlägt garantiert hohe Wellen.

Location

Unterhaus - Mainzer Forum-Theater
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.