Anna Aaron

Mit „Dogs in Spirit“ avancierte die Schweizer Singer-Songwriterin 2011 zum absoluten Liebling aller Kritiker. Mit ihrem melodischen, düsteren und dramatischen Folk begeistert sie nicht nur in ihrer Heimat, sondern mittlerweile auch international und wurde sogar schon mit großen Sängerinnen wie Patti Smith oder PJ Harvey verglichen. Die studierte Germanistin und Philosophin begann ihre musikalische Karriere zunächst in einer Band und geht dann mit der EP „I’ll Dry Your Tears Little Murderer“ seit 2009 eigene Wege. Mit 27 Jahren erscheint dann „Dogs in Spirit“ und schlägt ein wie eine Bombe. Die melancholischen und überirdisch zarten, manchmal sogar unglaublichen und unerwarteten Lieder werden von der wundervollen Stimme und einem Piano nach und nach entfaltet und offenbaren dann und wann sogar Rockklänge oder Blues-Schemen. Cécile Meyer, wie Anna Aaron bürgerlich heißt, lässt in ihren Liedern tief blicken und ergründet auf fast schmerzhaft schöne Weise die unergründbar geglaubten Tiefen der menschlichen Seele. Dabei ist die Stilvielfalt, die sie zu Tage bringt, kaum zu beschreiben: Hippie-Hymnen treffen bei ihr auf brachialen Punkrock, nur um dann wieder zu einer ruhigen Suite-artigen Melodie zu werden. Im März 2014 erscheint ihr zweites Album, das den Titel „Neuro“ tragen wird. Und bei dem, wie sich Anna Aaron bisher gezeigt hat, darf man durchaus gespannt sein, was da noch so kommen wird. Auf ungewohnte Weise spirituell und irgendwo auf halben Weg zwischen Hoffnung und Höllenritt wird sich die grandiose Sängerin auch auf „Neuro“ wieder bewegen. Vor allem auf der Bühne wird Anna Aaron lebendig: Begleitet von einer dreiköpfigen Band gibt sie sich vollkommen dem Drama und der Emotion hin und bietet nicht nur optisch eine Megashow.

Source: Reservix

Unfortunately, no other dates are available at the moment.