Anne Klinge „Hugo – Ein Leben zu Fuß“ - - Ein Abend mit Fußtheater und warmem Buffet

Bahnhof Nord - Am Goldstein 7
61231 Bad Nauheim

Tickets from €58.20 *

Event organiser: HCB Kulturbüro (nur für Zugluft), Wingertstr. 2b, 61137 Schöneck, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €2.00 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets


Event info

Anne Klinge`s Füße bewegen ganz Europa, sind umjubelt in Peru und auf der EXPO in Shanghai. Das deutsche Fernsehen feierte sie als Neuentdeckung in Sendungen wie der „Bülent Celan-Show“, „Gottschalk-live“, „Tietjen und Hirschhausen“ oder „Die Puppenstars“. Weltweite Medienresonanz und aktuell 20 Millionen Klicks auf Youtube erreichte der Auftritt bei „Britain´s got talent“.
Fußtheater ist inszenierte Körperbeherrschung auf allerhöchstem Niveau. Dabei geht es nie um den Effekt verkleideter Füße. Ausgestattet mit Nasen, Mützen und Gewändern verwandeln sich die Füße unversehens zu eigenständigen Persönlichkeiten, die die Spielerin dahinter beinahe vergessen machen. In einer Mischung aus Erfindungsgeist und Fantasie „erzählen“ ihre Fußhelden bekannte und unbekannte Geschichten mit Ironie und in kluger, humorvoller Dramaturgie. "Wer glaubt, schon alles zu kennen, was Kleinkunst zu bieten hat, hat noch nicht dieses Fußtheater gesehen." (SZ)
„Hugo – Ein Leben zu Fuß“ erzählt vom Clown Hugo. Sein Traum vom Lachen-Machen und die Einsamkeit sind für ihn wie Licht und Schatten für den Tag. Hugo stolpert durch seinen Alltag, er ist verliebt. Doch nur ihr Bildnis in seinem Zimmer weiß davon – Ach!
Dann der Sturz vom Seil, ein letztes Mal trägt er seine geliebte Seiltänzerin aus der Manege. Hugo kehrt dem Zirkus den Rücken. Indem er in die Welt geht, begegnet er Hunden, Kindern, Dirnen und Liebespaaren – aber vor allem begegnet er sich selbst.
Ein witzig-sentimentales Fußtheatermärchen für Erwachsene.

Location

Zugluft - Kunst im Museumszug
Am Goldstein
61231 Bad Nauheim
Germany
Plan route

Es gibt nur einen Ort, an dem Künstler und Besucher gerne auf ein Abstellgleis geschoben werden: Im Theaterwagen der Eisenbahnfreunde Wetterau. Hier können nicht nur tolle Museumsfahrten mit nostalgischen Eisenbahnen unternommen, sondern Kleinkunstvorstellungen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Zugluft – Kunst im Museumszug“ besucht werden.

Der Museumszug beginnt seine Fahrt am Bahnhof Nord in Bad Nauheim. Eine Pause gibt es in der Zwischenstation am Endbahnhof, ehe der Zug für die Rückfahrt wieder umkehrt. Auf beiden Fahrten erwartet Freunde der großen Kunst auf kleiner Bühne ein unterhaltsames Kleinkunstprogramm mit einzigartigen Künstlern. Als Location dient ein alter Personenwaggon aus Slowenien, der 2005 übernommen und aufwendig fahrbereit umgebaut wurde. Atze Schröder, Markus Maria Profitlich, Bernhard Hoecker, Martin „Maddin“ Schneider und viele weitere Künstler ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, auf der rollenden Bühne aufzutreten.

„Zugluft – Kunst im Museumszug“ startet am Bahnhof Bad Nauheim-Nord. Autofahrer nutzen am besten den Park+Ride-Parkplatz, der sich 150 m entfernt befindet. Anreisende mit der Bahn nehmen den Fußgängertunnel, der zum Park+Ride-Parkplatz führt. An Fahrtagen ist der Weg ausgeschildert.