Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften statt. Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen vor Ort. More details

BERND GLEMSER

Artist in Residence  

Klosterhof
75433 Maulbronn

Tickets from €24.00 *
Concession price available

Event organiser: Klosterkonzerte Maulbronn, Klosterhof 17, 75433 Maulbronn, Deutschland
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Tickets


Event info

Ludwig van Beethoven, Frédéric Chopin und Alexander Skrjabin sind allesamt Giganten der Klaviermusi k. Bis heute arbeiten sich Pianisten auf der ganzen Welt an ihrem Œuvre ab. Allein Beethovens 32 Klaviersonaten oder seine unzähligen Variationswerke, deren Gipfel die 33 Veränderungen über einen Walzer von Anton Diabelli op. 120 darstellen, haben bleibende Maßstäbe für die Klavierliteratur gesetzt.

Auch Chopins Fantasie in f-Moll fordert Pianisten wie Bernd Glemser immer wieder von neuem. Handeltes sich um einen Sonatensatz, ein Rondo oder ganz frei kombinierte Satzcharaktere? Chopin selbst schrieb nach der Komposition über die von düsterer Zerrissenheit geprägte Fantasie: »Der Himmel ist heiter, aber mein Herz bekümmert eine Traurigkeit«. Ein poetischer Ausdruck, der sich auch in seinen Nocturnes op. 48 wiederfindet.

Alexander Skrjabin kann als später Wiedergänger der beiden gesehen werden. Wie Beethoven suchte er stets die Verbindung von Musik zur Welt mitsamt all ihrer philosophischen und mythischen Gegenwelten. In der Farbigkeit seiner Tonsprache kann man auch die Nähe zu Chopin erkennen. Der Russe war nicht nur ein ebenso versierter Pianist wie Komponist, sein Schaffen durchzieht vor allem seine synästhetische Wahrnehmungsgabe.


Ludwig van Beethoven
Diabelli-Variationen C-Dur, op. 120

Frédéric Chopin
Fantasie f-Moll, op. 49
Nocturnes, op. 48

Alexander Skrjabin
Poème Fis-Dur, op. 32/1
Klaviersonate Nr. 4 Fis-Dur, op. 30

Event location

Kloster Maulbronn
Klosterhof
75433 Maulbronn
Germany
Plan route
Image of the venue location

Das Kloster Maulbronn gilt als die die einzige vollständig erhaltene mittelalterliche Klosteranlage diesseits der Alpen. Die Hälfte der Anlage wird dabei vom Klosterhof mit seinen Verwaltungs- und Wirtschaftsgebäuden in Anspruch genommen. Der Hof wird durch die pittoresken Fachwerkfassaden geprägt und bei vielen über das ganze Jahr verteilten Märkten wieder zum Leben erweckt.

Der Klosterhof, der sich heute größer als ursprünglich präsentiert, ist zur einen Seite hin durch das Kloster selbst begrenzt und bietet dem Betrachter ein angenehm einheitliches Bild. Der ehemalige Fruchtkasten, heute als Stadthalle genutzt, diente als Lagerraum und führt einem die große wirtschaftliche Bedeutung Maulbronns vor Augen. Im gotischen Marstall ist seit über zwei Jahrhunderten das Rathaus untergebracht. Das Mittelalter wird lebendig, wenn man über den Klosterhof spaziert und sich die Lebensweise der früheren Mönche vor Augen führt.

Beeindruckende Baukunst und aufsehenerregende Geschichte vereinen sich im Kloster Maulbronn: Nicht zuletzt deshalb ist es von der UNESCO zum ersten Weltkulturerbe Baden-Württembergs erklärt worden. Alle Baustile von der Romanik bis zur Spätgotik sind im Kloster Maulbronn vereint. Die gesamte Anlage beherbergt heute nicht nur eine Schule, sondern auch die Polizei, zahlreiche Verwaltungsämter und Restaurants.

Terms and conditions

Zugangsbedingungen
Die Veranstaltungen der Saison 2022 werden im Rahmen der jeweils aktuellen Regelungen der entsprechenden Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg durchgeführt.

Bitte beachten Sie, dass sich die Zugangsbedingungen aufgrund behördlicher Vorgaben auch kurzfristig während der Saison ändern können.

Ausführliche und aktuelle Informationen zu den Zugangsbedingungen finden Sie auf unserer Internetseite klosterkonzerte.de