Die Große Verdi-Gala - Klassik Open Air - Eine Auswahl der schönsten Szenen aus den Opern

Schlossplatz 1
03253 Doberlug

Event organiser: Paulis Konzertagentur, Jasperallee 35, 38102 Braunschweig, Deutschland

Tickets

Leider muss die Veranstaltung aus tourneeorganisatorischen Gründen abgesagt werden. Wir bitten um Verständnis!

Event info

Die Festspieloper Prag und die Tschechischen Symphoniker Prag präsentieren „Die Große Verdi-Gala­“ zu Ehren des genialen Komponisten.

Mit ihren brillanten Stimmen entführen Solisten und Chor in die zauberhafte Welt der Romantik. Ein besonderer szenischer und musikalischer Hochgenuss: In einem erfrischenden, völlig ungewohnten und originellen Opernabend treten bekannte und beliebte Gestalten aus den berühmtesten Verdi-Opern in völlig neuer Konstellation auf. Ihre Charaktere und Schicksale werden zu zwei kurzen, eigenständigen Handlungen verwoben. Ausgewählt, zusammengestellt und in Szene gesetzt wurden die Stücke von dem bekannten tschechischen Bariton und Regisseur Oldich Kriz. Kernstück der großen Verdi-Gala ist die Oper Nabucco. Weitere Szenen lassen die Zuschauer eintauchen in Musik aus Aida, Rigoletto, La Traviata, Der Troubadour, Don Carlos und Die Macht des Schicksals. Unter einer temperamentvollen und präzisen musikalischen Leitung erlebt das Publikum viele der beliebtesten und gefühlvollsten Melodien aus der Welt der Oper.

Location

Schloss Doberlug-Kirchhain
Schlossplatz 1
03253 Doberlug
Germany
Plan route

Inmitten der Niederlausitzer Heidelandschaft findet sich mit dem prachtvollen Renaissanceschloss Doberlug eines der bemerkenswertesten Zeugnisse sächsisch-preußischer Geschichte. Gemeinsam mit der Klosterkirche, dem Refektorium und dem historischen Stadtkern Kirchhains bildet Schloss Doberlug ein überregional, nicht nur geschichtlich sondern auch architektonisch, wertvolles Ensemble.

Mit dem Zisterzienserkloster Dobrilugk begann im 12. Jahrhundert die Geschichte von Schloss Doberlug, das ab 1551 nach der Auflösung des Klosters an Stelle des Abtshauses errichtet wurde. Ursprünglich diente der prachtvolle Schlossbau als Jagdschloss, durchlebte aber die verschiedensten Nutzungen und hatte die unterschiedlichsten Besitzer: Mal an andere Herrscher abgetreten, oft durch Kriege in Mitleidenschaft gezogen überdauerte die imposante Anlage die Jahrhunderte. Seine jetzige Gestalt erhielt Doberlug im 17. Jahrhundert, als es als wohl letztes größeres sächsisches Schloss im Stil der Renaissance fertiggestellt war, obwohl schon Elemente des Barocks erkennbar waren. Einzigartige Details präsentieren sich dem Betrachter Doberlugs: Das rundbogige Eingangsportal zeigt mit der Einrahmung durch wuchtige Steinquader schon den spätbarocken Baustil. Auch im Innenhof gibt es mit den zahlreichen Wasserspeiern viel zu sehen. Früher bewegten sich bei starkem Regen sogar die Zungen der jeweils unterschiedlich geschaffenen Masken, auch heute noch sind sie überaus beeindruckend und zeugen von großer handwerklicher Kunstfertigkeit. Eine weitere Besonderheit ist der Jahresstil, der Schloss Doberlug ausgezeichnet hat: Vier Flügel repräsentieren die Jahreszeiten, zwölf Giebel die Monate und 52 Fialen die Anzahl der Wochen.

Das Jahr 2014 war für Schloss Doberlug ein ganz besonderes, dann im Juni begann hier die erste Brandenburgische Landesausstellung, die die Geschichte Preußens und Sachsens quasi am Originalschauplatz nacherzählt hat.