DIE RIXDORFER PERLEN - KEINE ANGST vor NICHTS und NIEMAND

Karl-Marx-Straße 141
12043 Berlin

Tickets from €18.60 *

Event organiser: Saalbau Neukölln Kultur & Veranstaltungs GmbH, Karl-Marx-Str. 141, 12043 Berlin, Deutschland

Select quantity

Einzelplatz

Ermäßigt

per €18.60

Normal

per €26.30

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

Es gilt freie Platzwahl.

Gruppen ab 10 Personen können einen Reservierungswunsch an
karten@heimathafen-neukoelln.de senden
.



Sofern verfügbar, erhalten Schüler*innen, Studierende & BerlinPass- sowie EhrenamtsCard-Inhaber*innen ermäßigte Tickets.
Ermäßigungsberechtigte müssen beim Einlass neben dem Ticket den Ermäßigungsnachweis vorlegen.

Plätze für Rollstuhlfahrer*innen sind nur im Saal verfügbar (Karten über die Kasse im Heimathafen
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

Das »Feuchte Eck« gilt als unumstößlich, es hat alle Widrigkeiten der Berliner Geschichte wie ein Fels in der Brandung überlebt, genau wie der Bierpinsel und der Rasen in der Hasenheide. Und alle in Neukölln wissen: Auf die lokale Nahversorgung mit Möwenschiss ist unter ALLEN Umständen Verlass.
Der Corona-Lockdown ist daher nur eine weitere Episode in der Saga um die drei kampferprobten Kiezamazonen: Marianne hat mit ihrer Corona-24h-Notschnapsklappe niemanden im Kiez auf dem Trockenen sitzen lassen, Jule ihre Stammkunden mit Laptop-Lapdance per Zoom betreut und Mieze ist mit ihrer neuen Desinfektionsberatungs-Hotline »Keimfrei und Spass dabei« ohnehin zur Zeit schwerer zu erreichen als Dr. Drosten persönlich.
Aber der Schein trügt. Alle drei wissen nur zu gut, in welcher Schublade unterm Tresen die ungeöffneten Rechnungen verschwinden. Und zum ersten Mal in der Geschichte des Feuchten Ecks schwebt über allem nun die unausgesprochene Frage: Was, wenn die Rixdorfer Perlen es diesmal nicht schaffen – und das Flaggschiff der Neuköllner Trinkkultur für immer schließen muss?

Mit: Inka Löwendorf, Johanna Morsch, Britta Steffenhagen
Regie: Julia von Schacky
Stückentwicklung: Claudia Mehnert
Musikalische Leitung: Felix Raffel

Location

Heimathafen Neukölln
Karl-Marx-Straße 141
12043 Berlin
Germany
Plan route
Image of the venue

Der Saalbau Neukölln ist ein Veranstaltungsort der Extraklasse. Erleben Sie in einem der ältesten Kulturbauwerke Neuköllns einzigartige und unvergessliche Kulturhighlights. Hier ist das Volkstheater-Kollektiv „Heimathafen Neukölln“ beheimatet. Doch das Publikum bekommt nicht nur Theaterinszenierungen geboten, sondern auch eine Vielzahl anderer kultureller Events.

Die Geschichte des Saalbaus in der Karl-Marx-Straße reicht bis ins Ende des 19. Jahrhunderts zurück. Damals war Neukölln noch eine eigenständige Stadt, die den Namen Rixdorf trug. Seitdem haben sich sowohl der Stadtteil, als auch der Saalbau beständig verändert. Immer wieder wurde das Gebäude erweitert, umgebaut und renoviert. Seit 1990 ist das Gebäude unter dem Namen Saalbau Neukölln bekannt. In diesem viergeschossigen Vorderhaus mit Seitenflügel ist seit 2009 der Heimathafen aktiv. Doch der traditionsreiche Festsaal kann natürlich auch für andere Veranstaltungen angemietet werden. In diesem wunderschönen Saal fanden im Laufe des letzten Jahrhunderts die verschiedensten Veranstaltungen statt: egal, ob Varieté-Theater oder Boxkampf – der Saal bietet jeder Veranstaltung den richtigen Rahmen. Bis zu 800 Gäste passen in den unbestuhlten Saal. Etwas kleiner fällt das Studio aus. Er bietet aber immerhin noch 69 Zuschauer und Zuschauerinnen Platz. Keine Frage, der Saalbau Neukölln verbindet auf einzigartige Weise historisches Gemäuer mit moderner Veranstaltungstechnik.

Lassen Sie sich die Veranstaltungen im Saalbau Neukölln auf keinen Fall entgehen. Genießen Sie das wunderbare Ambiente dieses Gebäudes gepaart mit einem hervorragenden Programm!

Hygienekonzept

Wichtige Hinweise
Mit Wirkung zum 15.01.2022 tritt die aktualisierte Fassung der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Berliner Senats in Kraft.
Es gilt die 2G-Plus-Regel. Das bedeutet Sie benötigen zusätzlich zum digitalen Nachweis, dass Sie vollständig geimpft oder genesen sind, ein tagesaktuelles negatives Testergebnis (Antigentest nicht älter als 24 Stunden, PCR-Test nicht älter als 48 Stunden bei Vorstellungsbeginn. Kein Selbsttest!).

Nur dreifach geimpfte Personen (sog. „Booster“) sind von der zusätzlichen Testpflicht ausgenommen (zweifach geimpft mit „Johnson & Johnson“ oder zweimal geimpft+genesen jedoch nicht)

Außerdem ist das Tragen einer FFP2-Maske während des Aufenthalts im Haus, auch am Platz, Pflicht.

Bitte planen Sie vor Ihrem Theaterbesuch genügend Zeit für einen Covid-19-Test ein. (In der Richardstraße finden Sie eine große Teststation.)

Uns ist bewusst, dass diese Maßnahmen aufwendig erscheinen, aber wir freuen uns, dass wir trotz all dieser Widrigkeiten weiterhin Kultur anbieten können und bedanken uns für Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund! Weitere Infos