Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften statt. Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen vor Ort. More details

folkBALTICA Konzert - Die Tüdelband & TRANSatlantyk

Unewatter Straße 1a
24977 Langballig

Tickets from €25.00 *
Concession price available

Event organiser: folkBALTICA e.V., Norderstr. 89, 24939 Flensburg, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

VVK Normalpreis

per €25.00

VVK ermäßigt

per €12.50

Total amount €0.00
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Information on concessions

50% Ermäßigung gilt für Schüler*innen, Auszubildende*, Studierende*, FSJler*innen, Sozialpassinhaber*innen und Menschen mit Behinderungen
print@home
Mobile ticket
Delivery by post

Event info

Tüdelband (D)

Mire Buthmann: Gitarre, Gesang
Malte Müller: Schlagzeug, Gesang


Google Tüdelband und du findest einen Artikel über das plattdeutsche Lied „An de Eck steiht’n Jung mit’n Tüdelband“ und scrollst du weiter herunter findest du „Die Tüdelband“- Platt-Pop ut Hamborg.

Die Tüdelband wagt den Spagat zwischen Landgasthof und Clubbühne, zwischen Fanta-Korn und Moscow-Mule, zwischen Heidi Kabel und Olli Schulz. Mire Buthmann ist dabei für das Songwriting verantwortlich, singt und spielt Gitarre. Malte Müller spielt Schlagzeug mit elektronischen Elementen, singt Backings und bedient mit dem linken Fuß das SynthBass-Pedal. Das Duo hat mit dem Kiezhörspiel & Soundtrack AHAB im März 2020 sein achtes Album im DIY-Stil veröffentlicht. Das Hamburger Tageblatt schreibt: „In AHAB werden Klischees gleichermaßen gepflegt und durchgelüftet. Der Soundtrack, den die Tüdelband dazu liefert, ist eine gelungene Symbiose aus Tradition, Pop und Subkultur. Gefühlt geht es in kürzester Zeit von Bord einer schunkelnden Barkasse an den alkoholgetränkten Tresen einer Spelunke und weiter unter die Discokugel eines coolen Musikclubs.“ Wir freuen uns auf ihre plattdeutschen Klänge.


//


TRANSatlantk (PL)

Michal Zak: Kapitän, recyceltes Hackbrett, Saxophon, Klarinette, Schlamei, Gesang
Ulla Czerniak: Kontrabass, Chopin- und Discomusik-Liebhaberin
Szymon Misniak: Schlagzeuger und Küchenchef
Mikolaj Kubicki: Poesie, Trompete, Rap

TRANSatlantyk ist ein neugeborenes Baby in der polnischen Musikszene. Bestehend auserfahrenen und hochgelobten Künstler*innen aus verschiedenen Genres, machen sie sich unter der Leitung von Michał Żak auf die Suche nach einer neuen Sprache in Tanz und improvisierter Musik.
Transatlantyk segelt wie ein Schiff gegen den Strom. Sie sind gegen die Form und doch kreieren sie im Ethos der Folk-Musik ihre ganz eigene Form. Sie bezeichnen ihre Musik als eine Migration von den Städten in die Dörfer, von den glänzenden Plätzen zu den vergessenen Orten. Ihre Klänge sind die Freiheit jenseits des Pathos.

Event location

Landschaftsmuseum Angeln
Unewatter Straße 1
24977 Langballig
Germany
Plan route

Im reizvollen Autal liegt das Landschaftsmuseum Angeln, das auf fünf liebevoll gestalteten Museumsinseln bäuerliches Leben und Handwerk vergangener Zeiten zeigt. Eine Reise in lebendig gewordene frühere Jahrhunderte wird Ihnen hier ebenso geboten, wie spannende Einblicke ins ländliche Leben vor über 100 Jahren und viele spannende Veranstaltungen.

Das Dorf Unewatt, in dem das Landschaftsmuseum liegt, ist gleichzeitig auch Teil des Museums: Über den ganzen Ort verteilt finden sich an und in den Gebäuden Spuren früheren Lebens und Teile der Ausstellung, die über einen ausgewiesenen Rundweg entdeckt werden können. Insgesamt fünf Gebäude stellen eindrücklich dar, wie die Menschen früher gelebt und gearbeitet haben. Das aus dem 17. Jahrhundert stammende Marxenhaus wurde eigens für das Museum nach Unewatt versetzt. Die Räucherei, Buttermühle, Windmühle und die große Christesen-Scheune waren schon historische Teile des Dorfes, wurden in das museale Konzept miteinbezogen und beherbergen heute Teile der Ausstellung.

Das Transformatorenhaus bietet wertvolle Einblicke in die Stromversorgung auf dem Land und wird mit der aus zwei Räucherkammern bestehenden Räucherei zu einer Insel zusammengefasst. Die Buttermühle, eigentlich eine alte Wassermühle, diente lange als Ort der Käse- und Butterherstellung, außerdem war hier der Backofen für die Dorfbewohner untergebracht. Funktionsfähige Mahlwerke, drehende Windflügel und andere technische Besonderheiten kann man in der Windmühle „Fortuna“ bestaunen. Die Christesen-Scheune bietet letztendlich den Exponaten des Landschaftsmuseums Platz: Sonder- und Wechselausstellungen, zu denen landwirtschaftliche Maschinen ebenso zählen wie technisches Gerät, vermitteln einen lebendigen Eindruck ländlichen Lebens der Vergangenheit.

Hygiene concept

BITTE INFORMIEREN!
Änderungen im Programm und Ablauf vorbehalten.

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor dem Konzert über die aktuellen Auflagen etc. Weitere Infos