Abgesagt
Bisheriges Datum:

Führung in Marburg - Elisabethkirche, Altstadt und rund ums Schloss - Gästeführung

Elisabethstraße
35037 Marburg

Event organiser: Marburg Stadt und Land Tourismus GmbH, Biegenstr. 15, 35037 Marburg, Deutschland

Tickets

Die Veranstaltung fällt leider aus. Weitere Infos folgen.

Event info

Nach dem Besuch der Elisabethkirche, geht es auf Entdeckungstour in die kleinen Gassen der "Oberstadt" und bis hinauf zum imposanten Marburger Landgrafenschloss

Dauer: 2 h
Treffpunkt: Hauptportal der Elisabethkirche
Samstags 15.00 Uhr
Personenzahl: max. 30
Kosten: 11 € (erm.. 10 €) inkl. Eintritt
Teilnahme nur mit Ticket möglich!

Achtung: Führung ist nicht barrierefrei!

Hinweise: Der Treffpunkt ist im Freien. Aufzüge werden nicht genutzt. Die zur Risikogruppe gehörenden Personen (im Sinne des RKI) werden darauf hingewiesen, dass die Teilnahme eine Gefährdung sein kann.
Name, Anschrift und Telefon-Nr. jedes einzelnen Kunden sind notwendig, um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können.

Ab 5 Personen ist es empfehlenswert, eine separate Gästeführung zu buchen
unter www.marburg-tourismus.de.

Hygienemaßnahmen:
- Während der Führung muss Mund-Nasen-Schutz getragen werden
- 1,5 m Abstand zwischen Personen, ausgenommen zwischen Angehörigen eines Hausstandes
- Es dürfen keine Gegenstände zwischen Personen weitergereicht werden
- Die Hygieneregeln bitte einhalten (Husten- und Nies-Etiquette)
- Wer Erkältungssymptome hat darf nicht teilnehmen

Location

Elisabethkirche zu Marburg
Elisabethstraße 3
35037 Marburg
Germany
Plan route

Erbaut wurde die Elisabethkirche als erste rein gotische Kirche Deutschlands und nimmt so architektonisch einen hohen Rang ein. Doch nicht nur wegen ihrer kunstgeschichtlichen Bedeutung, auch wegen der hier verwahrten Reliquie der Heiligen Elisabeth ist die Wallfahrtskirche am Fuße des Marburger Schlossberges ein absoluter Besuchermagnet.

Erbaut wurde die Kirche ab 1235, dem Jahr der Heiligsprechung Elisabeths von Thüringen, deren Gebeine in der Sakristei aufbewahrt werden. Als erste rein gotische Hallenkirche war die Elisabethkirche Inspiration für Kirchenbauten in ganz Deutschland. Ihre Bauzeit war dabei mit mehr als 50 Jahren relativ lang, doch trotzdem ist sie in sich vollkommen aufeinander abgestimmt: Der dreischiffige Sandsteinbau beeindruckt durch seine schiere Größe. 20 Meter hohe Gewölbe beschließen den Raum nach oben hin, der Hochaltar aus dem Jahr 1290 ist ebenfalls aus Sandstein gefertigt und fügt sich so harmonisch in das imposante Gesamtbild. Die gotischen Glasfenster hinter dem Altar sind allesamt wunderschöne und bedeutende Werke der Glasmalerei.

Die Sakristei präsentiert sich als faszinierender Ort, farbenfroh und architektonisch beeindruckend, und ist eine der bedeutendsten Wallfahrtsstätten des Mittelalters. Der goldene Schrein, der die Gebeine der Heiligen in sich birgt, ist der wertvollste Schatz der Kirche. Reich geschmückt mit goldenen Reliefs zeigt er Figuren der Apostel und Jesu Christi, ebenso auch Darstellungen aus dem Leben Elisabeths.