Abgesagt
Bisheriges Datum:

Koreanisch – Deutsche Dialoge

Im Rahmen des Symposium #HighTech = ‚HighHumanism?!  

Wettinerplatz 13
01067 Dresden

Event organiser: Hochschule für Musik Dresden, Wettiner Platz 13, 01067 Dresden, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €1.95 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets

Die Veranstaltung wurde abgesagt.

Event info

Inspiriert von Nam June Paik werden gemeinsam künstlerische Fragen zu „Humanisierung der Technik“ thematisiert, ein Entwurf zur „Technisierung des Humanen“ entwickelt und fernöstliche Philosophien im Dialog zu westlicher Philosophie klanglich erlebbar gemacht. Technik ist nie nur Mittel zum Zweck, Technik hat – in Anlehnung an die berühmte Formulierung Marshall McLuhans – auch eine Botschaft, bringt ein spezifisches Welt- und Selbstverständnis zum Ausdruck. Diese Leitidee bestimmt die Konzeption des Konzertabends. Sie zeigt sich in besonderer Form mit hochkomplexen und artistischen Gesangstechniken, die nicht nur höchst beeindruckend sind, sondern darüber hinaus aufscheinen lassen, welche künstlerische und menschliche Bedeutung das Überschreiten einmal etablierter Standards in Richtung des Offenen und Zukünftigen hat.

Werke von Kunsu Shim, Helmut Lachenmann, Michael Edward Edgerton, Sol-i So, Gerhard Stäbler sowie Werke aus der The Korean Society oft he 21st Century Music
AuditivVokal Dresden, Leitung: Olaf Katzer

Location

Hochschule für Musik Dresden hfm
Wettiner Platz 13
01067 Dresden
Germany
Plan route
Image of the venue

Die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden bietet Studierenden ein breites Spektrum an Studiengängen im Musikbereich sowie die Chance, ihr Können vor Publikum zu beweisen und hat sich daher nicht nur als Ausbildungsstätte, sondern auch als Veranstaltungsort einen Namen gemacht.

Gegründet wurde die Hochschule als privates Konservatorium im Jahre 1856. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg erhielt sie den Hochschulstatus. Aktuell werden hier etwa 600 Studenten in den Bereichen Orchestermusik, Komposition-Musiktheorie, Dirigieren, Klavier, Gesang, Gesangspädagogik, Schulmusik sowie Jazz, Rock und Pop ausgebildet.

Konzerte des begabten akademischen Nachwuchses finden im zentralen Hochschulgebäude auf dem Wettiner Platz am Rande des Stadtzentrums statt. Hier befinden sich ein großer Konzertsaal, der Platz für 450 Zuschauer bietet sowie ein kleinerer Saal, in denen neben musikalischen Darbietungen auf höchstem Niveau auch anregende Vorträge stattfinden.