Nikita Miller - AUF DEM WEG EIN MANN ZU WERDEN


Tickets from €19.70
Concessions available

Event organiser: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland

Tickets


Event info

Comedy mit Geschichte

"Hör endlich auf, deine Zeit damit zu verschwenden, nach der richtigen Frau zu suchen! Versuch doch stattdessen endlich mal, zum richtigen Mann zu werden!!" Na gut. Nikita Miller gibt sich geschlagen, denn auf der Suche nach der großen Liebe passiert schließlich ein Fehlschlag nach dem anderen.
Wenn er jetzt noch wüsste, was einen Mann überhaupt ausmacht. Der richtige Job? Oder, wahrscheinlicher: einfach nur viel Geld?! Härte? Intelligenz? Oder beides? – Vielleicht ist Intelligenz nur etwas für Vollidioten! – Und dann: Wie geht man um mit den Frauen? Wie mit der Konkurrenz, den anderen Männern?
Fremde Ratschläge erweisen sich als wenig hilfreich. Nikita wird immer wieder vor den Kopf gestoßen. Hat das denn nie ein Ende?! Für ihn steht ab jetzt fest: Den Weg, ein Mann zu werden, muss er alleine gehen – koste es, was es wolle!
Er ist anders deutsch, anders komisch, ist philosophisch und direkt: Nikita Miller, in Kasachstan geboren und in Stuttgart aufgewachsen, bezeichnet sich selbst als "comedic Storyteller". Wenn er mit leichtem russischen Akzent beginnt, seine Geschichte auf der Bühne zu erzählen, stehend, mehr als zwei Meter groß, Haare so lang wie ein Streichholzkopf und durchtrainiert wie ein Mönch der Shaolin, ist man froh, wenn er sich setzt. Damit er keine Schneise schlägt, falls er mal ins Publikum fällt. Wenn so einer losgeht, dann kommt er auch an. Wo immer das sein mag.



Foto: © Diana Birk

www.nikita-miller.de

Location

Unterhaus - Mainzer Forum-Theater
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.