Repercussion: Beat!

J. Wippermann, V. Kloeters, R. Sars, S. Möller (Multipercussionisten)  

Ferro Umformtechnik
David-Roentgen-Str. 15-25
48703 Stadtlohn

Event organiser: GWK e.V., Fürstenbergstraße 14, 48147 Münster, Deutschland

Tickets

Warteliste: karina.leckelt@lwl.org oder 0251-5913041

Event info

Hammer! Nein: Sticks und Schlägel! Die bloßen Hände!
Hammer! Ja, genau. Denn Repercussion, das ist Schlagwerk at its best und dazu eine richtig lässige Show.
Klassisch ausgebildet und Mitglieder in namhaften Sinfonieorchestern, haben die vier Freunde mit ihrer Band Neues im Sinn. Sie haben Percussion reloaded – und Repercussion zu einem der coolsten Ensembles seiner Art gemacht.
Jeder der Jungs ist ein Multipercussionist, beherrscht das klassische Schlagwerk und jedwedes Ding, mit dem und auf das man trommeln kann, technisch perfekt, versteht sich. Das haben Johannes Wippermann, Veith Kloeters, Rafael Sars und Stephan Möller an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf gelernt, wo sie bei denselben Lehrern studierten und seit 2008 zur Band zusammenwuchsen. Sie „ticken“ im selben Beat, im Spiel verstehen sie sich blind. Und moderieren tun sie ihre Konzerte launig und gerne.
Mit Liebe zum Detail, zur Musik sowieso, mit Fantasie und Kreativität planen sie ihre Programme, passgenau auch für den Spielort. Mitunter kooperieren sie mit Tänzer*innen und Visual-Music-Künstlern. Beeindruckend dabei die Vielzahl der Schlaginstrumente, faszinierend die klangliche Vielfalt. Ihr Programm spannt einen Bogen von Klassikern der Schlagzeugliteratur über neue Kompositionen bis hin zu eigenen Arrangements. Ab und zu kommt Elektronik hinzu, Audio-Echtzeit-Effekte und Stücke mit Tape.

Musiker:
Johannes Wippermann
Veith Kloeters
Rafael Sars
Stephan Möller (Multipercussionisten)

Programm:
BEAT!
Werke von: Tomer Yariv (*1978), John Psathas (*1966), Steve Reich (*1936), Arvo Pärt (*1935) und Johann Sebastian Bach (1685–1750).


Ort:
Ferro Umformtechnik zählt zu den Technologieführern bei der Konstruktion sowie der Be- und Verarbeitung von Blechen, Komponenten und Baugruppen. Auf dem über 23.000 qm großen Betriebsgelände sind rund 240 Mitarbeiter tätig.
Das 1996 gegründete, familiengeführte Unternehmen ist auf komplexe Herausforderungen, besonders bei der Verarbeitung von Werkstoffen, etwa hoch- und verschleißfeste Stähle, spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden optimiert Ferro die Leistung diverser Produkte und entwickelt innovative Konstruktionsideen entlang der gesamten Engineering-Wertschöpfungskette, von der ersten Skizze über Berechnungen und Simulationen bis hin zum Prototypenbau und der finalen Fertigung in kleinen oder großen Serien. Die Stähle werden mit fortschrittlicher Laser- und Abkanttechnik bearbeitet, geschweißt wird mit Laser und im Metall-Schutzgas-Verfahren MSG. So können Elemente mit außerordentlich großen Abmessungen gefertigt werden.
Die ausgelieferten Produkte sind überwiegend Bestandteile von Mobilkranen, Hubarbeitsbühnen und Teleladern oder werden im allgemeinen Fahrzeugbau gebraucht.

Das Konzertfindet in einer beheizten Produktionshalle statt.

Directions

Ferro Umformtechnik
David-Roentgen-Str. 15-25
48703 Stadtlohn
Germany
Plan route