ROSE TATTOO - European Tour 2019

+ Special Guest: The Wild!  

Kraftwerkstrasse 7
4133 Pratteln
CH

Tickets from €44.30

Event organiser: Z7 Konzertfabrik, Kraftwerkstrasse 7, 4133 Pratteln, Schweiz

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €44.30

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

ALTERSBESCHRÄNKUNG:

Das Mindestalter für den Einlass an unsere Konzerte beträgt 16 Jahre. In Begleitung eines Erwachsenen wird der Einlass ab 10 Jahren gewährt.
print@home after payment
Mail

Event info

RÜCKKEHR DER ROCK ’N’ ROLL OUTLAWS

Angry Anderson und seine Bad Boys kommen nach Pratteln zurück. Nur ein Jahr nach ihrem letzten Auftritt stehen Rose Tattoo also erneut auf der Bühne des Z7. Zuvor hatte das australische Quintett die Schweizer Fans 10 volle Jahre warten lassen. Doch nun scheint es ihnen nicht schnell genug gehen zu können, die Tatts-Gemeinde ein weiteres Mal mit ihrer Anwesenheit zu beglücken. Ein Wiederhören mit Bandklassikern wie „Rock’n’Roll Outlaw“, „Nice Boys“, „The Butcher And Fast Eddy“, „We Can’t Be Beaten“ oder „Scarred For Life“ ist garantiert.


Dreckiger, kompromissloser Rock’n’Roll hat einen Namen: Rose Tattoo. Seit 1976 gilt die Band als Inbegriff für australischen Streetrock. Allen voran Reibeisenstimme Angry Anderson. Der kleine, bullige Typ, der mit seiner Glatze, den unzähligen bunten Tattoos und meist grimmigem Blick aussieht wie ein englischer Vorstadt-Hooligan. „Meh Dräck“ geht nicht! Mit ihren ersten vier Alben haben Rose Tattoo Anfang der 80er Jahre den Grundstein für ihren heutigen Kultstaus gelegt. Dem konnte auch die zweimalige Auflösung der Band oder Angrys Flirt mit dem Mainstream – seine astreine Schmuseballade „Suddenly“ belegte 1987 Platz 3 in den UK-Single-Charts – nichts anhaben. Die Band hat auch prominente Fans. Die US-Sängerin Helen Schneider eroberte 1981 mit „Rock’n’Roll Gypsy“, einem Cover des Rose Tattoo Songs „Rock’n’Roll Outlaw“, die Nummer 1 der Schweizer Hitparade. Guns N’ Roses, veröffentlichten 1988 auf dem Album „Lies“ ihre Version von „Nice Boys“.

In den letzten Jahren war es um Rose Tattoo ruhig geworden. Sehr ruhig. Die Fans befürchteten gar, das Ende der Band sei gekommen. Doch 2016 kam die Erlösung: Ende März gab die Band auf ihrer Homepage die Unterzeichnung eines neuen Platten-Deals mit Golden Robot Records bekannt. Das erste Resultat war eine Neuauflage des 2007er Werks „Blood Brothers“ mit diversen Live-Bonustracks. Ein neues Studioalbum soll folgen. Und auch die Live-Aktivitäten der Band wurden wieder verstärkt. Nachdem Rose Tattoo ein knappes Jahrzehnt ausschliesslich in Australien auftraten, gaben sie im Jahr 2017 beim Bang Your Head Festival in Balingen ein gefeiertes Europa-Comeback. Neu im Line-Up präsentierten sie eine weitere Legende von Down Under: Bassist Mark Evans, der von 1975 bis 1977 beim grossen Bruder AC/DC spielte und auf wegweisenden Alben wie „High Voltage“, „Dirty Deeds“ und „Let There Be Rock“ zu hören ist. Mit der neuen Formation sind die Tatts wieder startklar, um ihren harten, unverblümten Rock’n’Roll mit dreckigem Blues und einer Prise Punk-Attitüde auch ihren Anhängern in Europa zu servieren.

Rose Tattoo:
Angry Anderson - Throats
Dai Pritchard - Slide Guitar
Bob Spencer - Guitar
Mark Evans - Bass
John ‘Watto’ Watson - Drums

Videos

Location

Z7 Konzertfabrik
Kraftwerkstraße 7
4133 Pratteln
Switzerland
Plan route

Seit 1994 befindet sich in Pratteln bei Basel eines der beliebtesten Konzerthäuser der Schweiz.
Der Verein Z7 organisiert im Schnitt über 150 Veranstaltungen pro Jahr. Für das Dreiländereck und für die ganze Schweiz bietet das Z7 ein abwechslungsreiches und ansprechendes Angebot an Live-Konzerten. Das Z7 stellt sich das Ziel, den Fans bestmögliche Konzertqualität gepaart mit einer familiären Atmosphäre anzubieten. Nebst Konzerten in Pratteln veranstaltet das Z7 auch regelmässig Konzerte und Open Airs in der Region.

Von aussen macht die Konzertfabrik Z7 einen unscheinbaren Eindruck, dabei ist es eine der renommiertesten und legendärsten Konzerthallen Europas. 1994 wurde die ehemalige Lagerhalle in eine Konzertlokal umfunktioniert. Daraufhin folgten in 20 Jahren über 2'000 Konzerte und eine Million Besucher. Den bis zu 1'600 Besuchern wird ein hoher Standard an Ton- und Lichtqualität geboten, wie es sie selten in der Schweiz gibt.