TSCHICK - Uckermärkische Bühnen Schwedt

Lindenallee 23
15890 Eisenhüttenstadt

Event organiser: Stadt Eisenhüttenstadt, Lindenallee 23, 15890 Eisenhüttenstadt, Deutschland

Tickets

Tickets nur im Tourismusverein Oder-Region Eisenhüttenstadt erhältlich!

Event info

„Es war ein euphorisches Gefühl. Ein Gefühl der Unzerstörbarkeit. Kein Unfall, keine Behörde und kein physikalisches Gesetz konnten uns aufhalten. Wir waren unterwegs und wir würden immer unterwegs sein …“

Sommerferien in einer Eigenheimsiedlung am Rande Berlins. Maiks Mutter auf der Beautyfarm, Maiks Vater auf Geschäftsreise. Alles ginge für den 14-jährigen Maik. Aber nichts läuft. Bis Tschick auftaucht. Mitschüler, Russlanddeutscher, ein Asozialer aus der Hochhaussiedlung. Mit einem geklauten Lada soll‘s in die Walachei gehen. Das ist der Plan. Landkarten sind für Muschis, sagt Tschick. Irgendwo im Nirgendwo Ostdeutschlands begegnen den beiden Außenseitern skurrile Gestalten, ungewöhnliche Menschen.
Sie machen eine Reise, auf der sie Freunde werden, die Liebe entdecken und die ihr ganzes Leben verändern wird - auch wenn sie nur wenige Tage dauert. Und so wird es doch noch ein toller Sommer, vielleicht der beste Sommer von allen.

Wolfgang Herrndorfs Roman wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, das millionste deutschsprachige Exemplar bereits im vergangenen Jahr verkauft: Erschienen ist Tschick in 26 Ländern, die Geschichte wurde an über 50 Theaterbühnen inszeniert.
Der Autor Wolfgang Herrndorf wurde 1965 in Hamburg geboren und ist im Sommer 2013 aus dem Leben geschieden. Seine persönliche Geschichte, die Parallelität von Krankheit und literarischem Erfolg, fand große Beachtung über seinen Blog Arbeit und Struktur.

Location

Friedrich-Wolf-Theater
Lindenallee 23
15890 Eisenhüttenstadt
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Friedrich-Wolf-Theater gilt als kulturelles Zentrum von Eisenhüttenstadt. Es besteht aus vier verschiedenen Spielstätten: Dem Theatersaal und dem Rangfoyer, der „kleinen bühne“ und einer im Grünen gelegenen Freilichtbühne, die im Sommer für Open-Air-Veranstaltungen genutzt wird.

Das Theater wurde 1955 eröffnet und stand zunächst allein in der Landschaft. Das brandenburgische Eisenhüttenstadt war damals noch im Aufbau als erste Planstadt der damaligen DDR, der gelbe Säulenbau also ein Vorstoß für ein kulturelles Gemeinschaftsleben. Auf der Bühne gaben sich damals die Größen der DDR-Showszene die Klinke in die Hand, aber auch klassisches Theater wurde gezeigt. Nach der Wende wurde der Theaterbetrieb fortgesetzt, nach der Renovierung 2010 ergänzte man das Programm um Lesungen und Musikveranstaltungen. Mittlerweile kann das Friedrich-Wolf-Theater auf über 60 Jahre Geschichte zurückblicken und ist bei den Besuchern sehr beliebt. Der stimmungsvolle Hauptsaal bietet ebenso wie die moderne „kleine bühne“ die ideale Atmosphäre für jede Art von Veranstaltung.

Die Anreise zum Theater kann mit dem Auto über die E30/A12 aus der Richtung Berlin oder über die B97/B112 aus der Richtung Cottbus erfolgen – Parkplätze stehen am City Center zur Verfügung. Auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Theater gut erreichbar, der Busbahnhof befindet sich in Laufweite und wird von verschiedenen Buslinien angefahren.