Update Burnout

Sofienstr.12
69115 Heidelberg

Tickets from €12.00
Concessions available

Event organiser: DAI Heidelberg, Sofienstraße 12, 69115 Heidelberg, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €12.00

Ermäßigt

per €9.80

DAI Mitglieder

per €6.50

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigung für: Studierende, Schüler, Schwerbehinderte (gegen Vorlage eines entsprechenden Dokuments beim Einlass) und Inhaber des Heidelberg-Passes.
print@home after payment
Mail

Event info

Als sich die Weltgesundheitsorganisation (WHO) auf ihrer Jahrestagung im Mai „amtlich“ zum Thema Burnout äußerte, kommentierten das selbst seriöse deutsche Medien mit Schlagzeilen wie „Endlich – WHO erkennt Burnout als Krankheit an“.
Das machte die Runde, war aber voreilig. Festgestellt hatte die WHO nur, dass Burnout ein Syndrom ist, also ein Bündel verschiedenster Symptome und die Folge von chronischem Stress am Arbeitsplatz. Betroffene allerdings empfinden sich als ausgebrannt, depressiv, arbeits- und beziehungsunfähig und somit tatsächlich krank. Hört man sich um, scheint Burnout eine regelrechte Epidemie zu sein. Andere jedoch halten Burnout für eine Modediagnose.

Wie ist der aktuelle Stand der Forschung? Wer ist gefährdet, wer ist geschützt? Was bewirken die Gene? Was läuft in der Arbeitswelt falsch, wie kann man vorbeugen und wann ist fremde Hilfe erforderlich?

Mit:
Prof. Dr. Klaus Lieb, Psychiater, Universität Mainz
Prof. Dr. Karlheinz Sonntag, Arbeitspsychologe, Universität Heidelberg
Sabine Gernemann, entwicklungspolitische Campaignerin, 2016 Zwangspause wegen Burnout-Erkrankung

Moderation: Jörg Tröger

Location

DAI Heidelberg
Sofienstraße 12
69115 Heidelberg
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Deutsch-Amerikanische Institut in Heidelberg dient als interkulturelles Begegnungszentrum für alle interessierten Bürger. Ein facettenreiches Kulturprogramm gibt erkenntnisreiche Einblicke in die amerikanische Kultur und fördert die deutsch-amerikanische Begegnung.

1947 zunächst als Bibliothek gegründet, wurde das DAI Heidelberg 1947 zum Amerikahaus und wenig später zum Deutsch-Amerikanischen Institut. Ziel des DAI ist die Förderung des kulturellen Austauschs zwischen Deutschland und Amerika und die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den USA. Neben einem spannenden Veranstaltungsangebot, bietet das DAI in seinen Räumlichkeiten eine öffentliche Bibliothek, eine Informationsstelle für Auslandsaufenthalte in den USA und eine Sprachschule. Workshops und Vorträge für Jung und Alt ergänzen das Programm und fördern den interkulturellen Dialog. Ein besonderes Angebot des DAI Heidelberg ist der internationale Kindergarten, in dem an zwei Standorten über 150 Kinder aus circa 20 Nationen betreut werden.

Das DAI Heidelberg spielt eine wichtige Rolle in der langjährigen Freundschaft zwischen Deutschland und Amerika und ist als solches Treffpunkt und Plattform für alle, die an der transatlantischen Freundschaft und der interkulturellen Begegnung interessiert sind. Das DAI Heidelberg ist leicht mit dem öffentlich Nahverkehr zu erreichen.